Horrocks e.V. | John Horrocks e.V. – Fliegenfischen
Termine und Kassierung

Termine und Kassierung

Aus organisatorischen und Sicherheitsgründen wegen der Coronapandemie hat der Vorstand entschieden, dass im Jahr 2021 keine Mitgliederversammlung stattfindet.

Ein geplanter Tagesordnungspunkt für die Mitgliederversammlung 2021 war die Vorstandswahl. Da die Versammlung nun nicht durchgeführt werden kann, bleibt der amtierende Vorstand bis zur nächsten stattfindenden Mitgliederversammlung Anfang des Jahres 2022 im Amt.

Weitere Infos, die der Vorstand zur Mitgliederversammlung bekannt geben wollte, findet Ihr nachfolgend in Kürze:

Leider hat die Coronapandemie im letzten Jahr unser Vereinsleben negativ beeinflusst. So konnten wir unser geplante Feier zum dreißigjährigen Vereinsbestehen nicht durchführen. Weiterhin waren keine Jugendveranstaltungen möglich. Auch alle geplanten Arbeitseinsätze konnten nicht durchgeführt werden. Trotzdem war es erfreulich, dass wir zumindest zwei Einsätze über die Bühne bringen konnten und diese sich reger Teilnahme erfreuten. Eines war und ist aber positiv an unserem gemeinsamen Hobby – wir konnten weiterhin ohne Einschänkungen angeln gehen und die Natur genießen und dabei die Sorgen des Alltags vergessen. Nun bleibt uns nur zu hoffen, dass sich die Lage entspannt und wir wieder gesund in ein normales Leben und Vereinsleben zurückkehren können.

Eine der wichtigsten Neuerungen für uns Angler ab dem Jahr 2021 beschert uns die letztes Jahr verabschiedete ThürFischAVO. Dort ist in § 9 die Dokumentation von Fangerträgen und zusätzlich noch die Dauer der Fangzeit pro Tag sowie die Eintragung aller zurückgesetzten Fische geregelt. Wenn Ihr also an einem Angeltag keinen Fangerfolg hattet, ist nun trotzdem die Dauer der Angelzeit im Fangbuch einzutragen. Sicher ist niemand von Euch erfreut, dass er nun noch mehr zum Buchhalter mutieren muss, wenn er angeln geht. Es wird dann am Jahresende für uns auch schön, endlose Stunden mit der Auswertung und Statistik zu verbringen. Aber was wollen wir machen? Gesetz ist Gesetz und wir müssen uns dran halten.

Beim Speicher Dachwig, einem EU-Vogelschutzgebiet, gibt es seit längerem massive Beschwerden des Ordnungsamtes und der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Gotha auf Grund der Zunahme des mehrtägigen Campens, in oft viel zu großen Zelten. Nicht um sonst sprechen wir in der Verbundkarte von einem Wetterschutz und nicht vom Dauerzelten, welches teilweise das Ausmaß von Zeltstädten angenommen hat. Unser Verband wurde nunmehr als Fischereipächter dazu aufgefordert, das Zelten zukünftig im EU – Vogelschutzgebiet Speicher Dachwig zu unterbinden.

Leider ist der Speicher Dachwig ein weiteres Beispiel dafür, wie Angler durch ihr eigenes Handeln, jahrelang erarbeitetes Vertrauen mit den Behörden und die daraus resultierende Duldung eines kleinen Zeltes/Schirmzeltes als Wetterschutz, zunichtemachen.

Im Ergebnis ist ab 2021 die Verwendung eines Zeltes oder Schirmzeltes, egal welcher Größe, am Speicher Dachwig verboten. Es ist ausschließlich ein Angelschirm ohne Seitenwände als Wetterschutz erlaubt.

Leider nimmt das Problem des illegalen Zeltens mit viel zu großen Zelten auch an anderen Gewässern zu. Es werden mittlerweile sogar große Pavillons durch Angler aufgestellt. Noch gibt es an anderen Gewässern keine offizielle Aufforderung bzw. ein Verbot durch die Gewässereigentümer oder Behörden das Aufstellen von kleinen Zelten als Wetterschutz einzustellen.

Damit dies so bleibt, bitten wir Euch die gemeinsamen Festlegungen in der Verbundkarte einzuhalten. Wie jeder weiß, ist das Zelten bzw. Campen in Deutschland nur auf dafür ausgewiesenen Campingplätzen erlaubt. Es gibt also für uns Angler rechtlich keinen Anspruch auf Zelten an Gewässern.

Am Sulzer See ist die westliche Uferseite (an der Bahngleisseite) ab 2021 für die Angelfischerei freigegeben. Die genaue Beschreibung findet Ihr im Gewässerverzeichnis. Selbstverständlich wird dieser neue Angelbereich mittels Beschilderung ausgewiesen, um die Abgrenzung zum geschützten Biotop für jeden sichtbar auszuweisen.

Ab 2021 kann nun auch die Vorsperre Goldisthal beangelt werden. Außerdem ist noch eine Salmonidenstrecke der Unstrut bei Dingelstädt hinzugekommen.

Am 20.03.2021 von 09:00 – 11:00 Uhr findet die Kassierung der Vereinsbeiträge (40,00 Euro), der Kosten für nicht geleistete Arbeitseinsätze (30,00 Euro) und die Ausgabe der Verbundkarten unter Einhaltung eines Hygienekonzepts in den SWE Erfurt statt. 

Ablauf der Kassierung: 

Wir werden Euch immer einzeln oder, soweit möglich und erlaubt in Kleingruppen, in das Atrium der Stadtwerke reinlassen.  Die zwei Eingangstüren des Raumes, in dem sonst die Versammlung stattfindet, werden die Kassierungs- und Ausgabefenster (mit Pexiglasscheiben versehen). An der vorderen Tür werden die Vereinsbeiträge und die Unkostenbeiträge für die nicht geleisteten Arbeitseinsätze kassiert und die Marken für den Mitgliedsausweis ausgegeben. An der hinteren Tür wird dann die Verbundkartenkassierung erfolgen. Bringt das Geld bitte passend mit, damit wir die Kassierung schnell und reibungslos über die Bühne bringen.

Selbstverständlich muss jeder entweder eine FFP2-Maske oder eine medizinische Maske tragen. Wer Erkältungssymptome oder gar Corona hat oder wegen Corona Quarantäne auferlegt bekommen hat, bleibt natürlich zu Hause und darf nicht zur Kassierung kommen.

Da nicht alle auf einmal ins Atrium eingelassen werden dürfen, solltet Ihr nicht als Menschenansammlung vor den SWE stehen, da dies nicht erlaubt ist und wir auch keine Anzeige „besorgter Bürger“ und unsere Gesundheit riskieren wollen. Also, verteilt Euch entsprechend auf dem Platz vor dem Eingang und wartet bis Ihr reingelassen werdet. 

Bis zum 30.03.2021 behalten die Jahresfischereierlaubnisscheine 2020 für die Gewässer des Thüringer Gewässerverbundes und bis zum 14.02.2021 behalten die Erlaubnisscheine für die Saalekaskade ihre Gültigkeit. Das heißt, dass die Inhaber von Jahresfischereierlaubnisscheinen weiterhin angeln und die Hecht- und Äschensaison auskosten können.

Ab 2021 kostet der Jahresfischereierlaubnisschein für Jugendliche (bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres) unseres Vereins für die Saalekaskade nur noch 55,00 Euro. Für Erwachsene bleibt es bei dem Preis von 100,00 Euro für den Jahreserlaubnisschein für die Gewässer der Saalekaskade.

Seit 2019 gelten bereits neue Preise für die Karte des Thüringer Gewässerverbundes. Für Mitglieder unseres Vereins kostet die Jahreskarte für Jugendliche 55,00 Euro und für Erwachsene 100,00 Euro.

Wer in unseren Verein eintreten will, muss eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 50,00 Euro entrichten und kann dies auch am 20.03.2021 tun. Für Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres entfällt die Aufnahmegebühr. Den Aufnahmeantrag findet Ihr in unserem Downloadbereich. Bringt alles fertig ausgefüllt mit den Unterlagen (Jahresfischereischein, ggf. Vollmacht), einem Passbild und noch 2,00 Euro für den Ausweis – bitte passend – mit.

Infos zu den Änderungen der Verbundkarten und allgemeine Infos, die sonst in der Mitgliederversammlung gegeben wurden, findet Ihr in Kurzform unter der Rubrik Termine Mitgliederversammlung und unter www.lavt.de. 

Die Nachkassierung findet am Sonntag den 18.04.2021 von 09.00 – 10.30 Uhr in unserem Vereinsheim am Nordstrand unter Beachtung der Coronaregelungen statt.

Die Unterlagen und das Geld werden durch das vordere Fenster ins Vereinsheim gegeben und die neuen Jahresfischereischeine und die Beitragsmarken werden durch das hintere Fenster wieder herausgegeben.

Das Vereinsheim wird von den Nachzahlern nicht betreten!

Bitte kommt nur mit Maske, haltet ausreichend Abstand und wartet einzeln mit einem Mindestabstand von 1,5 m. 

Grundsätzlich fällt eine Nachkassierungsgebühr in Höhe von 5,00 € an. Wer seinen Beitrag dann immer noch nicht entrichtet hat, muss die erhöhte Nachkassierungsgebühr in Höhe von 10,00 € zahlen.

Die Preise sind unter Termine/Kassierung hinterlegt.

Die Vereinsmitgliedschaft erlischt, wenn der Beitrag bis zum 15.05.2021 nicht entrichtet wird.

Arbeitseinsätze 2021

Verantwortliche: Klaus Hübner, Jörg Müller, Andreas Pitschke

Der Arbeitseinsatz am Sonntag, den 18.04.2021 – fällt wegen Corona leider aus!!! – Gründe:

In § 11 „Gemeinsamer Aufenthalt, Kontaktbeschränkung“ der Regelung Infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen und schrittweisen weiteren Eindämmung der Ausbreitung den Coronavirus SARS-CoV-2 (CoV-VO), gültig vom 01.04. bis 24.04.2021, heißt es:

„(1) Der gemeinsame Aufenthalt umfasst jedes willentliche oder geduldete Zusammensein oder Zusammenkommen mehrerer Personen zu beliebigen Zwecken.“

Dies gilt für das Zusamensein außen und innen. Der Arbeitseinsatz ist ein Zusammenkommen mehrerer Personen zu einem bestimmten Zweck – Reinigungsarbeiten am Vereinsobjekt und Nordstrand.

Unter die Ausnahmen nach § 12 CoV-VO fallen wir leider nicht, insbesondere nicht unter § 12 Nr. 6 und 11 CoV-VO. Wir müssten sonst gem. § 14 CoV-VO eine (Arbeitseinsatz-)Versammlung unter freiem Himmel gem. § 14 VersammlG anmelden, ein Infektionsschutzkonzept erstellen und bei der Behörde einreichen. Außerdem müsste ständig ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden und jeder Körperkontakt vermieden werden.

 

Wir hoffen, dass sich die Corona-Lage im Sommer entspannt, die nächsten Einsätze – wie geplant und nachfolgend aufgelistet – stattfinden können und danken für Euer Verständnis in dieser außergewöhnlichen Zeit. 

 

 

  • Sonntag, den 04.07.2021
  • Sonntag, den 26.09.2021 – im Anschluss ist Räuchernachmittag!!!
  • Sonntag, den 10.10.2021
  • Sonntag, den 14.11.2021

Beginn jeweils 09.00 Uhr/Treffpunkt Vereinsheim am Nordstrand

 

Bitte Wathosen oder Watstiefel mitbringen!

Am Sonntag den 26.09.2021 veranstalten wir ab 12.00 Uhr nach dem Arbeitseinsatz im und um unser Vereinsheim am Nordstrand wieder unseren legendären Räuchernachmittag.

Wir werden schmackhafte Forellen räuchern und alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen diese dann auch zu verzehren. Auch für Getränke wird gesorgt sein, sodass wir gemütlich bei einem Bierchen über das Fliegenfischen und natürlich auch andere Angelarten fachsimpeln können.

Wer selbst gefangene Fische in den Rauch hängen möchte, der soll diese bitte räucherfertig (also eingelegt …) mitbringen.

Terminvergabe, Themen und Treffpunkt stimmen unser Jugendwart Nico Inerowicz und die Vereinsmitglieder René Haritz und Fabian Kohlermann individuell ab.

Natürlich können von den Jugendlichen auch alle Veranstaltungen des LAVT besucht werden. Wegen eventueller Kostenübernahmen durch den Verein und der Organisation von Mitfahrgelegenheiten, wendet Euch bitte an die oben Genannten.